Die Konkurrenz im Content Marketing wächst, besonders auf den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram. Höchste Zeit für Social Media Marketer, um tief in die Spielkiste zugreifen und die Chancen des beruflichen Netzwerkes LinkedIn zu ergreifen! Wie B2B-Unternehmen auf LinkedIn erfolgreich werben und welche Vorteile die Plattform bietet:

3 Vorteile von LinkedIn Marketing: Wie B2B-Unternehmen das berufliche Netzwerk erfolgreich nutzen

#1 Vorteil von LinkedIn Marketing: Abgrenzung zu Facebook und Instagram

Führungskräfte, Entscheidungsträger und erfolgreiche Arbeiter vernetzen sich nicht nur über Facebook, sondern betreiben intensives Networking auf LinkedIn. Warum also nicht dort nach potenziellen Mitarbeiter suchen, wo sie sich ohnehin schon aufhalten? Wer hingegen glaubt, dass die Plattform an Bedeutung verliert, liegt falsch: Bereits seit 2009 verzeichnet LinkedIn in jedem Quartal steigende Nutzerzahlen. So ist LinkedIn aktuell mit rund 500 Millionen Nutzern weltweit die gefragteste Plattform für Social Recruiting.

Im Umkehrschluss bietet LinkedIn auch vielfältige Chancen für professionelles Employer Branding. Als B2B-Unternehmen müsst ihr aktiv sein und eure Unternehmenswerte sowie Produkte präsentieren: Was macht euer Unternehmen einzigartig und warum sollte sich ein Bewerber für euch als Arbeitgeber entscheiden? Natürlich können auch Mitarbeiter als authentische Markenbotschafter über LinkedIn aktiv werden.

#2 Vorteil von LinkedIn Marketing: Unterschiedliche Anzeigenformate

Ähnlich wie Facebook bietet auch LinkedIn verschiedene Möglichkeiten, um Werbung zu schalten. Über das Anzeigenkonto wählt ihr zwischen Sponsored InMails, Text Ads und Sponsored Content. Letzterer zeigt Inhalte auf dem Aktivitäts-Feed auch solchen LinkedIn Mitgliedern an, die eurem Unternehmen bisher nicht folgen. Für den Sponsored Content könnt ihr zwischen Link und Bild wählen.

3 Vorteile von LinkedIn Marketing: Wie B2B-Unternehmen das berufliche Netzwerk erfolgreich nutzen

Eine budgetfreundlichere Version findet ihr mit der Funktion Text Ads. Diese werden in kleinerem Format neben dem Newsfeed angezeigt und können eine höhere Conversion Rate generieren. Die dritte Möglichkeit sind Sponsored InMails. Die privaten Nachrichten landen direkt im LinkedIn Postfach der User und dies kann euch helfen, um mehr Leads zu generieren. Eine benutzerdefinierte Begrüßung, Fließtext, einen Handlungsaufruf-Button oder ein Link kann das Interesse der Zielgruppe wecken.

#3 Vorteil von LinkedIn Marketing: Berufliche Interessen verfolgen

Kluge Führungskräfte und interessierte Arbeiter scheinen gern und viel zu lesen. Denn eine Studie des Content Marketing Instituts belegt, dass gepostete Artikel zwischen 1.000 und 3.000 Wörter am häufigsten geteilt werden. Ein großer Vorteil für B2B-Unternehmen, die gerne mehr erzählen, als auf Facebook möglich ist! Dabei untersuchte LinkedIn 2016 die beliebtesten Themengebiete: Spitzenreiter sind Trends und Nachrichten aus der Industrie, Tipps und Best Practice Beispiele sowie Informationen über Jobs und Fähigkeiten.

Für B2B-Unternehmen bietet LinkedIn damit die große Chance sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten, denn hier ist Content Marketing mit einer hohen Informationsdichte genau am richtigen Platz!

Als Leser unseres Artikels „3 Vorteile von LinkedIn Marketing: Wie B2B-Unternehmen das berufliche Netzwerk erfolgreich nutzen“, könnten dich auch folgende Beiträge der Social Media Agentur tobesocial interessieren:

 

Kategorie: